Paramétrages


Thursday 16 February 2017

UMSATZ 2016:
190.8 MIO. EURO

Die strategischen Segmente E-Commerce (+50 %), Mobilität (+50 %), Web-Lösungen (+40 %) und Experience Design (+20 %) verzeichneten ein starkes Wachstum. Währenddessen wurden im Bereich der technischen Unterstützung selektive Richtungsänderungen vorgenommen, um statt eines höheren Umsatzvolumens höhere Margen zu erzielen.

Einige nicht zu den Kerntätigkeiten gehörende Aktivitäten wurden zurückgefahren oder aufgegeben, sodass sich ein Gesamtwachstum von 6.6 % ergibt (7.5 % ohne Medieneinkauf und 6 % bei unveränderter Struktur), das durch eine deutliche Erhöhung der Margen erzielt wurde.

Der Personalbestand wurde im 4. Quartal auf 2'096 Mitarbeiter erhöht, um dem erhöhten Auftragsvolumen gerecht zu werden.

International wurde in diesem Quartal insbesondere in der Schweiz (+21 %), den Benelux-Staaten (+13.5 %) und von InventCommerce in dem Vereinigten Königreich (>100 %) ein starkes Wachstum erzielt.

Neue Wachstumsmotoren

Im IT-Bereich werden die Bestrebungen der Unternehmensgruppe durch neue Partnerschaften gestärkt. Die Partnerschaften mit Adobe, Platform.sh und Lyra brachten nach und nach neue innovative Projekte hervor, zu denen insbesondere Cross-Plattform-Lösungen gehören. Aus diesem Grund ist der Anstieg des Auftragsvolumens im 4. Quartal auch auf diese Partnerschaften zurückzuführen.

Zudem hat sich der Geschäftsbereich Energie mit einem Wachstum von über 21 % im Jahresverlauf als starker Motor erwiesen. Dieser Sektor, in dem der digitale Wandel das Angebot der Unternehmen stark beeinflusst, vereint bei SQLI fast 300 Experten und Entwickler auf sich, die an Grossprojekten arbeiten. Er hat SQLI zudem die Möglichkeit verschafft, sich im Bereich der Blockchains zu positionieren.

In den anderen Sektoren, die stark durch den digitalen Wandel geprägt sind, konnten durch Angebote wie aufwändige Multikanal-Vertriebskonzepte einige erstklassige neue Kunden gewonnen werden, darunter 3M, Brandalley, Shell und Suzuki. Gleichzeitig haben sich über den bestehenden Kundenstamm zahlreiche Chancen für Spitzenprojekte eröffnet, wie z. B. das innovative soziale Netzwerk « The Leader Connection » für BNP Paribas.

Diese Entwicklungen gehen auf den Zugewinn an Fachwissen innerhalb der Unternehmensgruppe zurück, insbesondere in Bezug auf Systeme im Zusammenhang mit vernetzten Objekten.

Guter Start für « Move Up 2020 »

Die Unternehmensgruppe ist gut aufgestellt, um den neuen strategischen Plan erfolgreich umzusetzen.

Einerseits sind die benötigten Wachstumsmotoren vorhanden, dem Unternehmen durch mehr Grosskunden weiter Auftrieb zu verleihen. Andererseits wurden Aktionspläne zur Steigerung der Rentabilität festgelegt und Führungskräften zugewiesen. Deren Umsetzung liegt insbesondere in den Händen zweier sehr erfahrener Führungskräfte: Eric Doladille, der im September 2016 zur Unternehmensgruppe gestossen ist und die Verantwortung für die Innovative Service Centers (On- und Offshore-Dienstleistungszentren) übernommen hat, und Dominique Marichal, der ab Februar 2017 die Leitung aller Tätigkeiten im Bereich Delivery Excellence inne hat.

Das letzte Quartal 2016 und die ersten Trends für 2017 haben die richtigen Signale für die Umsetzung der « Move Up 2020 »-Strategie gesetzt. Darüber hinaus beschäftigt sich die Unternehmensgruppe im Rahmen einer europaweiten Führungsstrategie für digitale Anwendungen intensiv mit der Ausdehnung ihrer geographischen Abdeckung durch externes Wachstum.

Die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2016 werden von SQLI am 27. März 2017 nach Handelsschluss veröffentlicht.

  • Share
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin